Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles 4. Internationaler Post-Olympischer Workshop

4. Internationaler Post-Olympischer Workshop

17.1.2019 - Zum vierten Mal kamen die Leistungssportverantwortlichen führender Sportnationen zusammen, um über internationale Trends im Spitzensport zu diskutieren.

In dieser Woche fand der gemeinsam vom IAT mit der norwegischen Leistungssportorganisation Olympiatoppen vorbereitete "4th international post-Olympic Workshop" statt. In der norwegischen Hauptstadt Oslo trafen sich 33 Leistungssportdirektoren, Leiter von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und nationaler Trainingszentren aus 14 Ländern, um über aktuelle Trends im internationalen Leistungssport zu diskutieren. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung standen neben dem Kennenlernen des norwegischen Sportsystems die Analyse der Ergebnisse der Olympischen Winterspiele 2018 sowie die Vorbereitung auf Tokio 2020, aber auch nationale Lösungen für die Unterstützung der Nachwuchs- und Hochleistungssportler mit finanziellen Mitteln, mit fachlichen Serviceangeboten und im Management einer dualen Karriere. Ein weiterer Schwerpunkt waren Diskussionsrunden zur Definition nationaler Leistungssportziele und, davon abgeleitet, von Investitionsprinzipien und -prozessen im nationalen Leistungssport. Das Thema Megatrends im internationalen Sport (wie Entwicklungen im E-Sport) rundete das Programm ab. Den "5th post-Olympic workshop" bereitet das IAT für Anfang 2021 vor.

pow2019-participicants

Verweise
POW 2019
Artikelaktionen