Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Medien Pressemappe

Pressemappe

Das IAT in Kürze

Profil

Das 1992 gegründete Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) ist das zentrale Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports. Mit seiner athletennahen, sportartspezifischen, interdisziplinären und komplexen Trainings- und Wettkampfforschung leistet das IAT einen wichtigen Beitrag zur internationalen Chancengleichheit deutscher Sportlerinnen und Sportler – bei Wahrung der Grundsätze eines humanen und manipulationsfreien Leistungssports.

 

Arbeitsschwerpunkte


Sportarten

Es bestehen langfristige Kooperationsvereinbarungen mit 17 Sportverbänden für die Sportarten Biathlon, Eisschnelllauf, Kanurennsport, Kanuslalom, Leichtathletik (Lauf/Gehen & Wurf/Stoß/Mehrkampf), Radsport, Rudern, Triathlon, Skilanglauf, Schwimmen, Sportschießen, Eiskunstlauf, Gerätturnen, Gewichtheben, Nordische Kombination & Skispringen, Skeleton, Wasserspringen, Badminton, Boxen, Handball, Hockey, Tischtennis, Judo, Ringen und Volleyball.

Sitz

Leipzig

 

Mitarbeiter

120 Mitarbeiter (2015)

 

Institutsleitung

Dr. Ulf Tippelt, Direktor

 

Träger

Verein IAT/FES e.V.
Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Martin Engelhardt

 

Förderung durch das Bundesministerium des Innern

8,9 Mio. Euro (2015)

Artikelaktionen