Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Neue Ausgabe der IAT-Zeitschrift

Neue Ausgabe der IAT-Zeitschrift

21.07.08 - Zweikampfsportarten im Fokus des aktuellen Hefts der Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft des IAT
Neue Ausgabe der IAT-Zeitschrift

Titel der Ausgabe 1/2008

Für die internationale Konkurrenzfähigkeit des deutschen Spitzensports sind wissenschaftliche Unterstützung und Forschung unabdingbar. Dennoch bleiben beispielsweise in den Zweikampfsportarten Potenziale wie langfristig und interdisziplinär angelegte Forschungsprogramme oder sportartübergreifende Expertenforen, in denen sportartspezifische Ansätze anderer Zweikampfsportarten zur Kenntnis genommen und diskutiert werden, bislang ungenutzt.

An dieser Problematik setzt das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) an, indem es den Zweikampfsportarten die komplette aktuelle Ausgabe seiner "Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft" widmet. Autoren aus Wissenschaft und Praxis beschäftigen sich in ihren Beiträgen mit den verschiedenen olympischen und nicht-olympischen Zweikampfsportarten aus der Perspektive unterschiedlicher sportwissenschaftlicher Disziplinen. Die Themenvielfalt reicht von trainingsmethodischen Lösungsansätzen zur Optimierung des Kampfverhaltens bei jugendlichen Boxsportlern sowie präventiven Trainingsübungen zu Anpassungen des Bewegungsapparats an Belastungen im Boxsport, über Merkmale des Kampfverhaltens und der technischen Vielseitigkeit für internationale Spitzenleistungen, die Analyse und Optimierung angriffsspezifischer Technikelemente, die Effektivität von Wettkampftechniken im weiblichen Spitzenbereich sowie die Planung und Gestaltung des Krafttrainings in der Phase vor einem Wettkampfhöhepunkt im Judo, bis hin zu Untersuchungen zur Objektivität und Reliabilität des Rollsimulators im Ringen, zur Verletzungsprävention im Wettkampfkarate sowie zur Biomechanik ausgewählter Shotokan-Karatetechniken.

Seit 1994 gibt das IAT die "Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft" heraus. Das zentrale Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchssports stellt darin exemplarische Arbeitsergebnisse des IAT selbst, aber auch externer Fachleute aus der Forschung und wissenschaftlichen Begleitung im Leistungssport vor. Es werden sowohl Beiträge zu sportartspezifischen trainingswissenschaftlichen Untersuchungen als auch zu sportartübergreifenden wissenschaftlichen Projekten publiziert. Die Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft erscheint halbjährlich beim Meyer & Meyer Verlag (Aachen) und kostet 35,80 Euro im Jahresabo und 19,90 Euro je Einzelheft. Bestellung und weitere Informationen unter www.m-m-sports.com.

Artikelaktionen