Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Neue Zugbank für Ringer entwickelt

Neue Zugbank für Ringer entwickelt

14.04.2016 - IAT übergibt neues Trainingstestgerät an den Deutschen Ringer-Bund
Neue Zugbank für Ringer entwickelt

Übergabe mit DRB-Präsident Manfred Werner (2. von re.) und IAT-Direktor Ulf Tippelt sowie Dirk Büsch, Matthias Kindler, Claudius Nowoisky und Ina Fichtner (alle IAT, von li.).

Das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) hat zu Beginn der 18. Frühjahrsschule "Technologien im Leistungssport" am 13. April in Leipzig ein neu entwickeltes Testgerät „Zugbank“ an den Präsidenten des Deutschen Ringer-Bundes, Manfred Werner, übergeben. Dieses Trainingstestgerät trägt zur effektiven Leistungsbestimmung der Sportler bei, dessen ist sich Werner sicher. Der Deutsche Ringer-Bund erstellte seit 2012 gemeinsam mit dem IAT eine umfangreiche Leistungsdiagnostik. „Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit mit dem IAT nun so erfolgreich und konkret geworden ist“, sagte Werner. Gleichzeitig betonte er die vorbildliche Kooperation. "Ich sehe sehr gern einer weiteren langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem IAT entgegen."

 "Dieses neue Testgerät ist im Gegensatz zu dem bisherigem variabel für alle Sportler einsetzbar, unabhängig ihrer Körpergröße", erklärte Dirk Büsch, Leiter des Fachbereichs Technik-Taktik am IAT. Außerdem wurden die Freiheitsgrade für die Bewegung deutlich minimiert, weshalb es kaum noch zu falschen Beanspruchungen kommen kann. Das mobile Gerät ist stabiler und das Messsystem bereits integriert. Somit kann es leicht transportiert und auch zum Beispiel im Nachwuchsleistungssport eingesetzt werden.

Logo FJS 2016

 

 

Uta Büttner

 

Artikelaktionen