Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Olympiaanalyse Pyeongchang 2018 erschienen

Olympiaanalyse Pyeongchang 2018 erschienen

12.03.2019 - Das IAT legt mit dem aktuellen Band der hauseigenen Schriftenreihe Olympiazyklusanalysen in ausgewählten Sportarten vor.

Während sich die deutschen Athletinnen und Athleten in der laufenden nacholympischen Saison bei den Weltmeisterschaften in Topform präsentieren, blickt das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft in seiner aktuellsten Publikation noch einmal auf die Olympischen Winterspiele Pyeongchang 2018 zurück. Die Veröffentlichung geht auf das Trainergespräch im Juni 2018 am IAT zurück, in dem Trainingswissenschaftler, Trainer und Leistungssportverantwortliche des deutschen olympischen Wintersports gemeinsam Leistungsfaktoren und -reserven in Vorbereitung auf die nächsten Spiele 2022 in Peking diskutiert haben.

Im aktuellen Band der IAT-Schriftenreihe sind nun ausgewählte Beiträge der Olympiazyklusanalyse 2014-2018 publiziert. Darin werden internationale und nationale Trends der Leistungsentwicklung, Anpassungen in den Wettkampf- und Trainingssystemen, die Bedeutung der Diagnostik und des Trainings grundlegender und sportartspezifischer Leistungsvoraussetzungen sowie Möglichkeiten der technologischen Unterstützung beleuchtet sowie ausgewählte Aspekte der Weltstandsanalysen im Biathlon, Skilanglauf, Eisschnelllauf, Skispringen, zur Nordischen Kombination, zum Skeleton und Eiskunstlauf thematisiert.

Die Olympiaanalyse Pyeongchang 2018 kann ab sofort zum Preis von 19,95 € beim Meyer & Meyer Verlag bestellt werden.

Zur Verlagswebsite (externer Link)

Artikelaktionen