Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Preisverdächtige Technologieentwicklungen gesucht

Preisverdächtige Technologieentwicklungen gesucht

4.12.2014 (akt. am 2.1.2015) - IAT und ccc prämieren zur 17. Frühjahrsschule 2015 erstmals anwendungsorientierte Entwicklungen für die Leistungssportpraxis
 Preisverdächtige Technologieentwicklungen gesucht

Reges Teilnehmerinteresse an der Frühjahrsschule 2014

Schon traditionell kündigt das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft zum Jahresende die Frühjahrsschule „Informations- und Kommunikationstechnologien in der angewandten Trainingswissenschaft“ an. Die 17. Auflage dieses Expertenforums steigt am 15./16. April 2015 in Leipzig und wartet mit einer besonderen Neuerung auf. Erstmals wird der ccc-Technologiepreis für herausragende Entwicklungen im Themenbereich „Wissens- und Technologietransfer in den Spitzensport“ verliehen.

„Mit dem Preis möchten wir zukunftsweisende und anwendungsorientierte Ansätze zu innovativen Technologien prämieren“, erläutert Dr. Ina Fichtner, Leiterin des Fachbereichs MINT am IAT und Organisationschefin der Frühjahrsschule. „Ohne den Einsatz moderner IT-Technologien sind Erfolge im Sport heute undenkbar und sie werden auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, stiften wir gern den ccc-Technologiepreis. Wir freuen uns, damit junge Sportwissenschaftler und deren Ideen zu fördern, welche die Basis für zukünftige Erfolge im deutschen Leistungs- und Spitzensport sind“, erklärt ccc-Geschäftsführer Jens Heinrich.

Die Ausschreibung des ccc-Technologiepreises richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Olympiastützpunkte und Verbände, universitärer und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie Firmen, die in Verbundprojekten mit Sportorganisationen und/oder Forschungsinstituten arbeiten, mit Sitz in Deutschland. Der Technologiepreis ist mit 2.000 € dotiert. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2015.

Weitere Informationen zum Technologiepreis und zur 17. Frühjahrsschule des IAT gibt es unter www.sport-iat.de/fjs.

 

IAT-LogoDas Institut für Angewandte Trainingswissenschaft sichert als zentrales Forschungsinstitut des deutschen Spitzen- und Nachwuchsleistungssports die prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfforschung für rund 1.000 deutsche Spitzensportler und ihre Trainer aus 24 olympischen Sportarten. Dabei bedient sich die angewandte Trainingswissenschaft modernster Informations- und Kommunikationstechnologien, die im Techniktraining, der Trainingsplanung und -analyse, bei Leistungsdiagnosen sowie Wettkampfanalysen seit vielen Jahren zum Einsatz kommen. Die Entwicklung von Mess- und Informationssystemen, die Bereitstellung und ständige Weiterentwicklung der benötigten Systeme und Verfahren sowie der Wissens- und Technologietransfer in die Sportpraxis stellen hierbei eine zentrale Aufgabe dar.

ccc-LogoSeit 1996 entwickelt die ccc software gmbh Software für den Sport. Gemeinsam mit dem IAT entwickelte ccc 2001 das weltweit erste digitale Videoinformationssystem. Die umfassenden Erfahrungen im Bereich der Aufnahme, Verarbeitung und Archivierung von Videodaten nutzen neben Vereinen, Universitäten und Forschungseinrichtungen des deutschen Spitzensports auch internationale Verbände. Mit der neusten Entwicklung, einem Multikamerasystem zur Leistungsoptimierung durch direktes Videofeedback, bestätigt ccc seine führende Position im Bereich innovativer Videoanalyselösungen für alle Ebenen des modernen Leistungssports. ccc – immer eine Nasenlänge vorn!

Artikelaktionen