Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Veranstaltungen Rückblicke 2010 12. Frühjahrsschule Programm (II)

Programm (II)

zur 12. Frühjahrsschule des IAT am 21./22. April 2010 in Leipzig

Donnerstag, 22.4.2010

 

09:00-09:30
Kerstin Witte et al. (Uni Magdeburg)
Erfahrungen mit dem Ganzkörperinertialmesssystem MVN (Fa. Xsens) bei unterschiedlichen sportlichen Bewegungen im Vergleich mit anderen Messverfahren

09:30-09:55
Steffen Pacholak
(TU Freiberg)
Numerische Umsetzung des Diskusfluges mit Runge-Kutta & SQP-Verfahren

09:55-10:20
Thomas Molka (HTWK Leipzig)

Optimierung von Wassersprüngen mittels evolutionärer Algorithmen

10:20-10:40
Christine Ostrowski
(IAT)
Erweiterung der Trainingsdatenanalyse im Skilanglauf durch fuzzy-basierte Modelle

10:40-11:05
Norman Bitterlich
(Chemnitz)
Komplexe Trainingswirkungsanalyse mittels fuzzy-basierter Modellierung

11:05-11:30
Jennifer Kutzer, Norman Bitterlich, Christine Ostrowski (HS Mittweida, Chemnitz, IAT)
Fuzzy-basierte Trainingswirkungsanalyse im Skilanglauf: Prognostische Potenziale

 

11:30-12:15 Mittagspause

 

12:15-12:40
Mark Pfeiffer (Uni Bayreuth)

Simulative Trainingswirkungsanalyse im Radsport mit dem Performance-Potential-Metamodell (PerPot)

12:40-13:00
Klaus Wagner (IAT)
Verteilte Datenbanken zur Trainingssteuerung

13:00-13:25
Stefan Ehrlicher (IAT)
Einsatz von Videotechnologie für prozessbegleitende Trainings- und Wettkampfanalysen in der Sportart Biathlon unter Nutzung von utilius vs

13:25-14:10
Jens Heinrich (CCC Software GmbH)
Weiterentwicklung von „utilius® VS“ und „utilius® fairplay“

14:10-14:25
Klaus Wagner
Zusammenfassung der Frühjahrsschule 2010 und Folgerungen


 

Zum Programm am Mittwoch, 21.4.2010

Artikelaktionen