Doppelstunde Handball. Unterrichtseinheiten und Stundenbeispiele für Schule und Verein

Handball gehört zu den attraktiven Ballsportarten, die insbesondere im Vereinssport fest verwurzelt sind. Die Sportart hat aber nicht selten Schwierigkeiten, auch im Schulsport entsprechend vertreten zu sein. Die Ursachen dafür erscheinen vielfältig, reichen vom Organisatorischen (die Notwendigkeit eines entsprechend klar strukturierten relativ großen Spielfeldes) über oftmals nicht ausreichend entwickelte sportliche Fähigkeiten und Fertigkeiten (der Spielgedanke geht davon aus, dass das Sportgerät Ball in einer sehr abwechslungsreichen, schnellen Bewegung auf dem Spielfeld "transportiert" wird, dass Spieler sowohl als Angreifer als auch als Verteidiger agieren), die Einhaltung entsprechender Regeln oder die notwendige Kompetenz in der Vermittlung all dieser Facetten durch Sportlehrerinnen und Sportlehrer entsprechend den individuellen und gruppenspezifischen, aber auch altersabhängigen Voraussetzungen in der jeweiligen Klasse. Um sich diesen Problemen kompetent zu nähern, wird der inhaltliche Fokus der "Doppelstunde Handball" auf die Vermittlung der spezifischen Sportspielfähigkeit im Handball gelegt und sollen dazu entsprechende didaktisch-methodische Vorschläge unterbreitet werden. Dazu wird ein vertikaler Progressionsprozess von der Mittel- hin zur Oberstufe entwickelt, der sich durch unterschiedliche Stufen der Komplexität und Schwierigkeit von Bewegungs- und Spielaufgaben auszeichnet. Dazu werden drei methodische Strategien zum Einsatz gebracht: - sportspielübergreifendes vor sportspielspezifischem Lernen - Spielen vor Spielen und Üben (Spielen lernt man nur durch Spielen) - implizites vor explizitem Lernen. Dem entsprechend werden dann auch die Ausbildungsschwerpunkte für die verschiedenen Altersstufen gesetzt: In den Klassen 1-6 sind übergreifende basistaktische Kompetenzen zu vermitteln und zu vertiefen, die dann in den weiterführenden Schulen schrittweise sportartspezifisch weiter ausgebaut werden. So wird mit 3+1-Spielformen eine Einführung in das Zielspiel geleistet, die dann mit kleinen Sportspielen und einer Spielreihe "Aufsetzerball" ergänzt wird. Mit sich verbessernden Fertigkeiten und Fähigkeiten wird die Komplexität der Anforderungen über 4:4- bis hin zu 6:6-Spielformen erhöht. Gleichzeitig erfolgt eine Ausbildung in den grundlegenden Techniken des Handballs Werfen, Fangen und Laufen (mit und ohne Ball). Taktische Kompetenzen in ihrer Differenzierung zwischen Angriff und Abwehr, in ihrer Positionsspezifik und entsprechend unterschiedlicher taktischer Aufgaben gehören dann zum Übungsrepertoire der folgenden Phase. In der Sekundarstufe 2 wird letztlich ein hoher Grad an Komplexität erreicht, der durch explizite Lehrstrategien unterstützt wird. Inhaltsverzeichnis I Einleitung 1 Das Sportspiel Handball 2 Vermittlungskonzept Handball 3 Hallen, Geräte und Medien 4 Aufbau der Stunden II Sieben Doppelstunden für die Klassen 5 und 6 (10- bis 12-Jährige) 1 Das erste Zielspiel: Handball 3+1 2 DS 1: Ballkoordination und Wandball 3 DS 2: Einführung Schlagwurf 4 DS 3: Passen und Fangen in der Bewegung; Mattenball 5 DS 4: Reifenball 6 DS 5: Einführung in das Torwartspiel - Aufsetzerball 7 DS 6: Aufsetzerball mit Gegenspielern, Überzahl-Handball 8 DS 7: Handball 3+1 III Sieben Doppelstunden für die Klassen 7 bis 9 (13- bis 15-Jährige) 1 Vom freien, mannorientierten zum gebundenen, raumorientierten Spiel 2 DS 8: Der Bewegungsstoß 3 DS 9: Angriffspositionen und Laufspiel im Spiel 3 gegen 3 4 DS 10: Angriffspositionen und Laufspiel im Spiel 4 gegen 4 5 DS 11: Zweikämpfe und individuelles Abwehrverhalten 6 DS 12: Von der Mann- zur Raumdeckung: Die Zwei-Linien-Verteidigung (1) 7 DS 13: Von der Mann- zur Raumdeckung: Die Zwei-Linien-Verteidigung (2) 8 DS 14: Handball 5 gegen 5: Üben und (Turnier-)Spielen IV Fünf Doppelstunden für die Klassen 10 bis 12 (16- bis 18-Jährige) 1 Gruppen- und Mannschaftstaktik im Schul-Handball 2 DS 15: Die 1 : 5-Abwehrformation 3 DS 16: Gruppentaktik im Angriff (1) 4 DS 17: Gruppentaktik im Angriff (2) 5 DS 18: Einführung in das Gegenstoßspiel (1) 6 DS 19: Einführung in das Gegenstoßspiel (2) Anhang Literatur Turnierpläne Legende Glossar Videoverzeichnis
© Copyright 2011 Published by Hofmann Verlag. All rights reserved.

Subjects: handball sport in schools sports association technique beginners' training tactics exercise exercise offer physical education teacher training session youth child attack clearance
Notations: sport games training science
Published: Schorndorf Hofmann Verlag 2011
Edition: Schorndorf: Hofmann, 2011.- 170 S.
Pages: 170
Document types: book
Language: German
Level: intermediate