3027815

Coordination patterns in the performances of an elite javelin thrower

Zielstellung: Untersuchung, ob die Leistungsunterschiede eines Elitesportlers den Unterschieden in den Phasentimings der ausgewählten Körperbewegungen entsprechen. Methode: Mittels 3-D-Analyse werden die Abwurfphasen von 6 Würfen des gleichen Speerwerfers untersucht. 2 Würfe von 1991 und 1992 (87.42 und 88.14), 2 von 1994 (84.24 und 82.56), 1 von 1995 (86.30 = Silbermedaille WM) und 1 von 1996 (87.48 m = Silbermedaille OS). Für jeden Wurf wurden Kreuzkorrelationen mit folgenden Körperwinkelkombinationen durchgeführt: linker Kniewinkel und rechter Kniewinkel; linker Kniewinkel und linker Hüftwinkel; rechter Kniewinkel und horizontale Hüftebene/Schulterachsenwinkel; rechter Schulterwinkel und horizontale Hüftebene/Schulterachsenwinkel. Diese 5 Winkel wurden wegen ihrer Bedeutung für die Ausführung eines erfolgreichen Wurfes ausgewählt (Morris & Bartlett, 1996). Es traten signifikante Unterschiede zwischen in den Würfen in jeder der 4 Winkelkombinationen auf. Von den gefundenen 10 signifikanten Unterschieden, traten 7 zwischen einer der Leistungen von 1994 und einem anderen Wurf auf. In keiner der Winkelkombinationen waren sign. Unterschiede in den Kreuzkorrelationswerten zwischen den Würfen von 1991 - 1992, den 1994-Würfen oder den 1995-1996-Würfen. Das verweist auf eine hohe Leistungsstabilität während den verschiedenen Abschnitten der Wurfkarriere.
© Copyright 1998 Journal of Sports Sciences. Taylor & Francis. All rights reserved.

Subjects: biomechanics javelin throw technique analysis release longitudinal study
Notations: technical and natural sciences strength and speed sports
Published in: Journal of Sports Sciences
Published: 1998
Edition: London 16(1998)1, S. 12 - 13
Document types: article
Language: English
Level: advanced
intermediate