4003219

Die 1:5-Abwehrformation

(The 1:5 defense)

Der Prämisse einer offensiven Abwehr wird im jüngeren Nachwuchsbereich mit der Manndeckung nachgekommen. Entsprechend der Entwicklung der Jugendlichen sollte im Grundlagentraining eine erste Raumdeckungs-Formation eingeführt werden. Um einerseits dieser Vorgabe gerecht zu werden und andererseits dabei auch offensiv und aktiv in der Abwehr zu spielen, wählt man die 1:5-Abwehrformation. Sie verbindet beide Vorgaben und ermöglicht somit, daß Kinder altersgemäß optimal gefördert werden (FELDMANN/ENGLER, Offensives Abwehrspiel) und ihre Spielfähigkeit weiter verbessern. Die 1:5-Formation folgt dem Prinzip der Manndeckung; sie kann deshalb auch als Manndeckung außerhalb des 9-Meter-Raumes bezeichnet werden. Die Einführung einer 1:5-Abwehr erfolgt ausschließlich durch Spielen in verschiedenen Standardsituationen. Allerdings ist Voraussetzung für ein erfolgreiches 1:5-Abwehrspiel, daß spezielle technische Fertigkeiten und individualtaktische Verhaltensweisen beherrscht werden. Diese Übungsbereiche müssen entsprechend ihrer Bedeutung auch isoliert geschult werden. auch: http://www.handballnetz.de/Lehrwesen/1zu5-Abwehr.html

Subjects: clearance exercise offer exercise tactics junior elite sport handball
Notations: junior sports sport games
Document types: teaching offer and didactic material
Language: German
Level: intermediate