Sprungkraft im Nachwuchstraining Handball: Training und Diagnose

(Jumping strength in junior training in team handball: Training and diagnosis)

Ausgehend von der Bedeutung der Sprungkraft im Handball wurde mit jungen Handballerinnen des nationalen Spitzenniveaus ein fünfwöchiges Sprungtraining durchgeführt. Das Erkenntnisinteresse richtete sich auf die Wirkung von zwei unterschiedlichen Trainingsprogrammen auf die "allgemeine" sowie die handballspezifische Sprungleistung. Das eine Trainingsprogramm wurde orientiert an klassischen Trainingsprinzipien konzipiert, während das andere am Konzept des differenziellen Lernens ausgerichtet war. Die Ergebnisse zeigten, dass beide Trainingsprogramme die "allgemeine" Sprungleistung verbessert haben, jedoch lediglich das differenzielle Training einen Einfluss auf die handballspezifische Sprungleistung hatte.
© Copyright 2003 Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft. Meyer & Meyer Verlag. All rights reserved.

Subjects: training junior elite sport training method speed speed strength biomechanics analysis handball female jump motor learning
Notations: technical and natural sciences training science sport games junior sports
Published in: Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft
Published: Aachen 2003
Edition: Aachen 10(2003)1, S. 86-95 , 5 Abb., 16 Lit.
Volume: 10
Issue: 1
Pages: 86-95
Document types: article
Language: German
Level: advanced