WM-Analyse Handball

(World Championship analysis team-handball)

Die Weltmeisterschaft ist gerade zu Ende gegangen, damit beginnt die Arbeit der Analysten und Experten. 92 Spiele sind absolviert, der Weltmeister steht fest. Hat sich der Handball weiterentwickelt? Sind neue Trends oder die Rückkehr zu Altbewährtem zu beobachten? Im Folgenden beleuchtet handball-world.com auf der Basis der Analysen von Ekke Hoffmann, ehemaliger Nationaltrainer der deutschen Frauen und Mitglied des IHF-Analyseteams bei der WM, sowie Klaus Feldmann, ebenfalls Beobachter der WM und IHF-Lektor, einige der Tendenzen der abgelaufenen WM. Zur Übersichtlichkeit haben wir die Analyse in sechs Teile gegliedert. I Europa unter sich II Varianten im Tempospiel III Tempo auch in kritischen Situationen IV Abwehrspiel wird immer variabler V Im Angriff dominiert die Kleingruppe VI Der letzte Mann wird zum wichtigsten s.a. http://www.handball-world.com/o.red.c/news.php?GID=1&auswahl=7431 http://www.handball-world.com/o.red.c/news.php?GID=1&auswahl=7432 http://www.handball-world.com/o.red.c/news.php?GID=1&auswahl=7433 http://www.handball-world.com/o.red.c/news.php?GID=1&auswahl=7434 http://www.handball-world.com/o.red.c/news.php?GID=1&auswahl=7435
© Copyright 2007 All rights reserved.

Subjects: handball sports game male World Championship 2007 analysis performance capacity international national playing position (sport games) attack clearance tactics technique high performance sport elite sport Germany
Notations: sport games training science
Published: 2007
Document types: information and navigation page
electronical publication
Language: German
Level: intermediate