Analyse des Blickverhaltens jugendlicher Handball-Landesauswahlspieler in taktisch erfolgreichen und erfolglosen Spielsituationen

In der Sportart Handball müssen taktische Entscheidungen in kürzester Zeit getroffen werden. Nach Klein (Recognition-Primed-Decision-Making-Modell, 2008) werden Folgehandlungen in domänenspezifischen Entscheidungssituationen ausgeführt, ohne im Vorfeld verschiedene Alternativen mental zu vergleichen. Folglich ist die ausgew¨ahlte Entscheidung nicht zwingend optimal. Vor allem im Handball ist vielfach zu beobachten, dass Spieler in einer Situation besonders erfolgreich handeln und in der nächsten Situation die falsche Entscheidung treffen.
© Copyright 2011 Embodiment: Wahrnehmung - Kognition - Handlung. All rights reserved.

Subjects: handball junior elite sport youth competition tactics perception eye decision behavior
Notations: sport games junior sports
Published in: Embodiment: Wahrnehmung - Kognition - Handlung
Editors: T. Heinen, A. Milek, T. Hohmann, M. Raab
Published: Köln 2011
Edition: Köln: Sektion Sportmotorik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 2011
Pages: 108-109
Document types: congress proceedings
Language: German
Level: advanced