Weltstandsanalyse zum internationalen Spitzenhandball anhand der Olympischen Spiele 2000-2012

(State of the art analysis of top-level international handball on the basis of the Olympic Games 2000-2012)

Ziel des vorliegenden Beitrags ist eine Weltstandsanalyse für die Sportart Handball. Dabei werden sowohl für die Frauen als auch für die Männer die Mannschaftscharakteristiken, erfolgreiche mannschafts- und gruppentaktische Handlungen sowie Besonderheiten von erfolgreichen Feldspielern und Torhütern herausgestellt. DieAnalysen basieren auf einer systematischen Auswertung der Spielberichtsbögen aller Spiele der Olympischen Spiele (OS) von 2000-2012 sowie auf der zusätzlichen detaillierten Auswertung aller Handballspiele der Olympischen Spiele 2012 anhand von Videomaterial. Die erzielten Ergebnisse unterstreichen, dass eine moderne Spielweise neben technisch-taktischen Fertigkeiten ein hohes Maß an spezifischen konditionellen Fähigkeiten verlangt, um die Vielzahl an unterschiedlichen Belastungsarten bewältigen zu können. Mittels der erhobenen Merkmale für Angriffs- und Abwehrleistungen gelang es, aus der komplexen Spielhandlung mehrere leistungsbestimmende Faktoren in Abhängigkeit vom Erfolg der Mannschaft nachzuweisen. In Bezug auf die technischen und taktischen Fertigkeiten zeichnen sich aktuelle Spitzenmannschaften durch eine variabel agierende Abwehr sowie durch eine sehr gute individuelle Spielleistung, auch in Kooperation mit anderen Spielpositionen, im Angriff aus. Die Ergebnisse dienen als Basis für eine perspektivische Gestaltung von Interventions- und Forschungsstrategien. The aim of this article is to establish a state-of-art analysis for the sport of handball. Both for women and men, team characteristics, successful team and group tactical actions and specific features of successful field players and goal keepers are highlighted. The analyses are based on a systematic analysis of the match reports of all handball matches of the Olympic Games from 2000 to 2012 by means of video material. The results underline that a modern playing style requires – besides technical and tactical skills – a high degree of specific conditional abilities in order to cope with the high number of different kinds of load. With the features gathered for attack and defense performance it was possible to show several performance determining factors out of the complex playing action depending on the team’s success. As regards technical and tactical skills, current top teams distinguish themselves by variable defense actions and by a very good individual playing performance, also in cooperation with other playing positions in attack. The results serve as a basis for a future design of strategies for intervention and research.
© Copyright 2012 Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft. Meyer & Meyer Verlag. Published by Meyer & Meyer. All rights reserved.

Subjects: handball Olympic Summer Games 2012 Olympic Summer Games 2000 Olympic Summer Games 2004 Olympic Summer Games 2008 analysis competition technique tactics team load defense observation high performance sport elite sport
Notations: training science sport games
Published in: Zeitschrift für Angewandte Trainingswissenschaft
Published: Aachen Meyer & Meyer 2012
Volume: 19
Issue: 2
Pages: 35-62
Document types: article
Language: German
Level: advanced