Unterstützung der Talentsichtungsmaßnahmen des Deutschen Handball-Bundes

(Support of the activities of the German Handball Federation for talent scouting)

Im "Programm zur Schwerpunktsetzung sportwissenschaftlicher Forschung" des Bundesinstituts für Sportwissenschaft sowie im Rahmen des langfristigen strategischen Forschungsprogramms für das wissenschaftliche Verbundsystem Leistungssport steht die Methoden- und Kriterienentwicklung zur Talentsichtung, -prognose und -förderung im Fokus des Forschungsinteresses. Unsere Forschungsgruppe hat in Kooperation mit dem Deutschen Handball-Bund zwei BISp-Betreuungsprojekte (Roth & Schorer, AZ 071625/06; Strauß & Schorer, AZ 071602/08) und ein grundlagenorientiertes Projekt (Strauß & Schorer, AZ 070704/09-10) durchgeführt, in denen spezifische Tests ausschnittsweise evaluiert wurden. Die bisher erzielten Ergebnisse (vgl. Strauß, Schorer & Büsch, 2010) zeigen für die Talentsichtung im DHB, dass die aus den Überlegungen der Sportpraxis definierten Prädiktoren für eine (kurzfristige) valide Prognose nur eingeschränkt geeignet sind und durch theoretisch- inhaltliche Überlegungen zur Talentforschung sowie valide Prädiktoren zu ergänzen sind. Langfristig ist es erforderlich, dass eine Bewertung stattfindet, ob die entwickelten Prädiktoren auch ohne wissenschaftliche Unterstützung genutzt werden können. Möglicherweise sind diese auch in anderer Form außerhalb der Talentsichtung zu implementieren. Im Gegensatz zu dem gebräuchlichen Format sollen in diesem Forschungsbericht Methode, Ergebnisse und Diskussion der verschiedenen Prädiktoren in Unterkapiteln zusammen dargestellt werden. Hierbei werden nicht die inferenzstatistischen Ergebnisse in den Vordergrund gerückt, sondern die Umsetzbarkeit der Tests fokussiert. Die Maßnahmen sind wie folgt in verschiedene Schwerpunktbereiche unterteilt und wurden ebenso wie in den Jahren 2009 und 2010 mit jeweils 480 D-Kader-Athletinnen und -Athleten auch bei den Talentsichtungen 2011 vollständig erhoben.
© Copyright 2012 BISp-Jahrbuch Forschungsförderung 2011/12. Published by Bundesinstitut für Sportwissenschaft. All rights reserved.

Subjects: handball sport science aptitude selection talent
Notations: training science sport games
Published in: BISp-Jahrbuch Forschungsförderung 2011/12
Editors: Bundesinstitut für Sportwissenschaft
Published: Bonn Bundesinstitut für Sportwissenschaft 2012
Pages: 171-174
Document types: book
Language: German
Level: advanced