Temporal and spatial characteristics of lift movements in running target shooting

In zwei Untersuchungen wurden zeitliche und räumliche Merkmale der Bewegung Heben-Zielen untersucht. In der 1. Untersuchung wurden von 10 Eliteschützen und 26 Anfängern Bewegungsmerkmale des Gewehranhebens verglichen. Die 2. Untersuchung untersuchte die Wirkungen eines 12-wöchigen intensiven Schießtrainings auf zeitliche und räumliche Merkmale der Gewehrhebebewegung bei 32 Anfängern. Die Schießleistung wurde mit einem optoelektronischen Schießtrainings- und Analysesystems ermittelt. Eine Mikrovideokamera wurde mit einem optischen Auge auf dem Gewehr zur Untersuchung der Schießleistung verbunden. Die Hebezeit (LT) wurde von dem Erscheinen der Scheibe bis zum Ende des Hebens berechnet. Beim Stoppen der Hebebewegung wurden die x- und y-Koordinaten des Zielpunktes sowie des "Bullauges" bestimmt und die Strecke zwischen ihnen berechnet (AED=Zielfehlerstrecke). Für jeden Probanden wurden Mittelwerte und Standardabweichungen von 20 Schüssen berechnet. Ergebnisse: Die mittlere LT und AED waren bei den Eliteschützen kleiner als bei den Anfängern. Weiterhin war die Schießleistung der Eliteschützen gleichmäßiger als die der Anfänger. Bei den Anfängern nahmen die LT und AED und deren Streuungen im Trainingsverlauf ab.
© Copyright 2001 Journal of Human Movement Studies. Teviot-Kimpton. All rights reserved.

Subjects: shooting technique movement analysis
Notations: technical sports
Published in: Journal of Human Movement Studies
Published: 2001
Edition: Edinburgh 41(2001)5, S. 399-413, 2 Abb., zahlr. Lit.
Document types: article
Language: English
Level: advanced
intermediate