3034209

Dysfunction of the motor system in sports shooters

Es wurden 43 tschechische Sportschützer internationaler Klasse untersucht. Die häufigste Dysfunktion waren 87 Wirbelsäulenblockaden bei 33 Probanden. Dominant waren Blockaden der C-Th-Wirbelsäule (21), Th-Wirbelsäule (22) und des Ilisakralgelenks (SI/19). Alle 14 Blockaden des Atlantooccipitalgelenks waren auf der rechten Seite, ebenso die meisten SI-Blockaden. Bei 18 Schützen wurden verkürzte Muskeln festgestellt, meistens bei Männern, dominant die Hamstrings. Schwache Muskel wiesen 15 Probanden auf, meistens Frauen. Dominant waren die Bauchmuskeln. 14 Probanden hatten Skoliose. Die geringsten Blockaden wiesen die Schützen der Disziplin "Laufende Scheibe" auf, schwache Bauchmuskeln am häufigsten die Pistolenschützen und Skoliose am häufigsten die Gewehrschützen.
© Copyright 2001 Sports Medicine, Training and Rehabilitation. Taylor & Francis. All rights reserved.

Subjects: sports medicine shooting vertebral column damage dysbalance muscle locomotor system
Notations: biological and medical sciences technical sports
Published in: Sports Medicine, Training and Rehabilitation
Published: 2001
Edition: Berkshire 10)2001)1, S. 1 - 11, 12 Abb., 1 Tab., 6 Lit.
Document types: article
Language: English
Level: advanced
intermediate