3048779

Sportverletzungen: Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen

Sport ist heute wichtiger Bestandteil einer hohen Lebensqualität vieler Menschen. Neben dem professionellen Leistungssport sind es vor allem Millionen von Menschen, die Sport als Freizeitbeschäftigung und zum Ausgleich beruflicher Belastungen betreiben. Egal ob mit oder ohne Wettkampfteilnahmen - Sport macht fit, kann aber auch immer wieder zu Verletzungen führen. Verletzungen sind beim Sporttreiben nicht auszuschließen, deshalb kommt es darauf an, ihnen bestmöglich präventiv entgegenzuwirken oder sie im Bedarfsfall schnell und richtig zu diagnostizieren und zu therapieren. Denn Sportler sind in der Regel ungeduldige Patienten, die schnell wieder möglichst vollständig geheilt ihren Alltag meistern und ihre sportliche Betätigung aufnehmen möchten. Dies stellt auch hohe Anforderungen an die behandelnden Ärzte. Diesen stellt der erfahrene Sportmediziner Engelhardt, u. a. Chefarzt, leitender Olympiaarzt, langjähriger Präsident der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) und selbst aktiver Sportler, dieses umfangreiche Kompendium aktuellen Wissens zum Thema Sportverletzungen zur Seite, in dem er gemeinsam mit einem großen, fast 100-köpfigen Autorenteam alle wichtigen Aspekte rund um das Thema Sportverletzungen behandelt. Zu den Autoren zählen Spezialisten einzelner Fachgebiete, Betreuer von Hochleistungssportlern und Nationalmannschaften. Für diese 3. Auflage des 2006 in 1. Auflage erschienenen Buchs wurden alle bisherigen Kapitel überarbeitet, teilweise oder komplett neu geschrieben und durch völlig neue Kapitel oder Abschnitte ergänzt, wodurch Aktualität und Qualität des nunmehr fast 1000-seitigen Buchs weiter erhöht wurden. Inhaltlich gliedert sich das Buch in 8 Themenblöcke: Eingangs werden als Basis die allgemeinen Prinzipien der Sportmedizin dargelegt und diagnostische Verfahren vorgestellt. Zwei große Kapitel behandeln als Hauptteil Sportverletzungen nach Körperregionen bzw. nach Sportarten. Die Sportarten werden dabei unterteilt nach Ausdauersportarten, Kraft- und Schnellkraftsportarten, Kampfsportarten, Sportspielen mit und ohne Gegnerkontakt, technisch-akrobatische Sportarten und Trendsportarten. Einige Sportarten, wie Golf, Motorsport, Reitsport, Zielsportarten, Segeln und Tauchen finden innerhalb dieser Systematik keine Zuordnung, werden aber dennoch analysiert. Damit gibt es praktisch keine gängige Sportart, die sich nicht in diesem Buch wiederfindet und zu der der Arzt hier keine Hilfe und Information findet. Aufgrund der Vielgestaltigkeit der Sportarten und unterschiedlicher Spezifika sind die Kapitel sehr unterschiedlich aufgebaut. In einigen Sportarten stehen Fragen von Überlastungsschäden stärker im Vordergrund, in anderen wird ein stärkerer Bezug zum sportartspezifischen Belastungsprofil, zur Technik oder zur Ausrüstung hergestellt. Damit ist es möglich, jede Sportart unter dem großen gemeinsamen Aspekt Sportverletzungen dennoch individuell und zielgerichtet zu betrachten. Am Ende des Buches werden sportartübergreifend die Themen Rehabilitation nach Sportverletzungen, Begleitmaßnahmen - wie z. B. Ernährung, Bekleidung oder Hilfsmittel - oder auch Rechtsfragen besprochen, und auch das Thema Todesfälle im Sport wird nicht ausgespart. Die Ausführungen im Text sind reichlich bebildert und durch Abbildungen und Tabellen übersichtlich und fassbar dargestellt. Wichtige Merksätze und Zusammenfassungen sind kurz und prägnant farbig markiert hervorgehoben. Jedes Kapitel wird durch ein Literaturverzeichnis beendet. Das Buch selbst wird durch ein ausführliches Register abgeschlossen, das die Orientierung in dem umfangreichen Werk leicht macht. Das Buch - das GOTS Manual Sportverletzungen - ist letzten Endes auch ein "Geschenk" an die GOTS, die im Erscheinungsjahr dieses Buches ihr 30-jähriges Bestehen feiert.
© Copyright 2016 Published by Elsevier. All rights reserved.

Subjects: sports medicine injury diagnostics therapy prevention rehabilitation death damage disease medicine nutrition clothing shoe endurance events strength-speed strength event combat sport sports game technical event sport law nervous system eye ear head neck shoulder arm hip knee leg foot joint muscle bone tendon biathlon speed skating shorttrack canoeing flatwater canoe racing orienteering cycling rowing swimming cross-country skiing triathlon bobsledding weightlifting track and field jump throws luge skeleton alpine skiing skijumping boxing fencing judo karate wrestling taekwondo American football baseball basketball icehockey soccer handball land hockey rugby badminton beach-volley squash tennis table tennis volleyball ballet figure skating apparatus gymnastics rhythmic gymnastics dancing diving inline-skating mountainbiking snowboarding golf motor sport equestrian sport yachting shooting scuba diving sport climbing
Notations: biological and medical sciences
Tagging: Bodybuilding Aikido Kitesurfen Paragliding
Editors: M. Engelhardt
Published: München Elsevier 2016
Edition: 3., überarb. Aufl.
Pages: 940
Document types: book
Language: German
Level: advanced