3048793

Intuitives Bogenschießen. Übungen für Technik und Geist

Das moderne Bogenschießen hat sich, insbesondere mit Blick auf das Sportgerät, den Bogen, zu einer Hightech-Sportart entwickelt. Die Sportlerinnen und Sportler müssen lernen und trainieren, dieses Hightechgerät optimal einzusetzen, es zu beherrschen. Dabei sollten sie und auch ihre Trainer und Betreuer aber nicht vergessen, dass das Bogenschießen über eine sehr lange Tradition verfügt, dass sich grundlegende sportliche Techniken über Jahrhunderte entwickelt und ausgeprägt haben - und dass diese auch heute den Schützinnen und Schützen helfen können, ihre sportlichen Ziele (und das im wahrsten Sinne des Wortes) zu erreichen. Das intuitive Bogenschießen, bei dem die Augen der Schützen stets auf das Ziel ausgerichtet sind, bei dem diese(r) aber auch weiterhin offen dafür ist, seine Wahrnehmungen in den Prozess der Vorbereitung und Abgabe des Schusses einfließen zu lassen, zählt zu diesen traditionellen Techniken, Es kommt dabei ohne spezielle Zielvorrichtungen aus, die Sportler sind darauf fokussiert, ihre Haltung und ihren Bewegungsablauf zu erfühlen und darauf aufbauend die Bewegungsphasen zu gestalten. Die Wahrnehmung und das Gefühl für die Bewegung und die Technik spielen dabei die entscheidende Rolle, da kein technisch geführter Abgleich zwischen Sportgerät und Ziel stattfindet. Die Sportler entwickeln dabei eine spezielle Wahrnehmung für das, was sie tun, bzw. für das, was sie als Nächstes tun wollen oder sollten, wofür die taktile Wahrnehmung eine herausragende Rolle spielt. Trainiert wird das kinästhetische System im Zusammenspiel mit den visuellen Wahrnehmungen: Das Körperbewusstsein mit Muskelgedächtnis für automatisierte Bewegungsabläufe, der Tast- und Gleichgewichtssinn, der Umgang mit Emotionen (und Stress). Anfänglich werden so grundlegende, sportartspezifische Bewegungsmuster erlernt und gefestigt, die dann über die Wiederholung immer weiter verfeinert werden und auch in einer zunehmenden Zahl von unterschiedlichen Situationen (zum Beispiel im Wettkampf unter psychischem Druck) erfolgreich ausgeführt werden können. In diesem Prozess spielen die Persönlichkeit des Schützen, seine intuitiven Fähigkeiten und auch seine Regulationsfähigkeiten eine wichtige Rolle, die sich durch regelmäßiges Training entsprechend ausprägen und verbessern lassen. Mit dem intuitiven Bogenschießen können Körpergefühlt und Wahrnehmungsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Stressbewältigung und Stressprävention verbessert werden. Mit dem vorliegenden Buch bietet der Autor eine Übungssammlung an, mit der verschiedene Trainingsteilthemen adressiert werden. So gibt es komplexe Übungsprogramme für Anfänger, um einen erfolgreichen Zugang zur Sportart zu finden und die Grundtechniken korrekt und fokussiert zu erlernen. Das Buch bietet aber auch spezielle Übungen für das Technik- und Teamtraining und hier für die unterschiedlichen Phasen der sportlichen Bewegung im Bogenschießen. Letztlich bietet es auch Übungen an, um die Atmung in Einklang mit der sportartspezifischen Bewegung zu bringen. Insgesamt ist es eine gelungene Mischung von hinführenden konzeptionellen Gedanken zum intuitiven Bogenschießen und dem Angebot praktischer Trainingsübungen, um das intuitive Bogenschießen zu erlernen und es für die individuelle Leistungsentwicklung sinnvoll einzusetzen.
© Copyright 2015 Published by Verlag Die Werkstatt. All rights reserved.

Subjects: archery training technique movement co-ordination sports equipment exercise exercise offer ability posture respiration
Notations: technical sports
Published: Göttingen Verlag Die Werkstatt 2015
Pages: 120
Document types: book
Language: German
Level: intermediate